Institute for Research in Economic and Fiscal issues

IREF Europe -  Institute for Research in Economic and Fiscal issues

Für wirtschaftliche Freiheit
und Steuerwettbewerb


Öffentliche Unternehmen in der Staatsquote

OECD-Länder: Steuereinnahmen auf Rekordhoch


Unternehmensinsolvenzen und die EZB

Etablierte Banken unter Wettbewerbsdruck


Brexit-Debatte leidet unter irreführenden Argumenten

Strompreistreiber Staat


Weitere Beiträge

Erwartete Lebenseinkommen: Höher denn je

Ewig negative Schlagzeilen in der Presse vermitteln den Eindruck, es gehe Menschen heute schlechter als noch vor einigen Jahrzehnten. Weit gefehlt. Die derzeit in Deutschland lebende Generation ist nicht nur die reichste gemessen in Einkommen pro Kopf, sondern auch die mit der höchsten (...)

Hartz-Reformen: Trade-Off Beschäftigung vs. Lohnniveau

Zwischen 2003 und 2006 wurden im Rahmen der Agenda 2010 vier Reformpakete verabschiedet, die den deutschen Arbeitsmarkt deutlich umgestalteten. Zehn Jahre nach Umsetzung der Reformen deuten Studien darauf hin, dass die Reformen die Arbeitslosenquote deutlich reduziert und zu einem sinkenden (...)

Partnerwahl und Ungleichheit

Ungleichheit ist derzeit in aller Munde. Erst jüngst erregte der Präsident des DIW, Marcel Fratzscher, Aufmerksamkeit mit der Aussage, dass Deutschland eines der ungleichsten Länder der Welt sei. Das ist fraglich, aber unstrittig ist, dass Faktoren, die die Einkommensverteilung beeinflussen, (...)

Zentralbanken setzen auf die Blockchain

Die mit der Crypto-Währung Bitcoin populär gewordene Blockchain-Technologie weckt das Interesse von Zentralbanken und Forschung. Mit der „RS Coin“ entwickelt die Bank of England eine eigene, öffentlich kontrollierte Crypto-Währung, die es ihr erlauben würde, Zinssätze langfristig unter 0% zu drücken. (...)

Verschwinden Cocos wieder vom Markt?

Banker und Regulierer sprechen sich vermehrt gegen die 2009 im Finanzmarkt aufgekommenen Cocos aus. Die hybriden Bankkapitalinstrumente wurden im Zuge der neuen Eigenkapitalvorschriften populär. Nach Marktturbulenzen im Februar rückt die destabilisierende Wirkung der Cocos jedoch in den Fokus. (...)

Elektroautos: Kombination aus Subvention und Steuer

Die Bundesregierung hat vor, den Kauf und Verkauf von Elektroautos zu fördern. Eine Subvention in Höhe von 4.000 Euro soll pro Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden. Allerdings soll die Hälfte der Subvention von den Verkäufern ― den Automobilherstellern ― getragen werden. Was auf den ersten Blick wie (...)

Sozialversicherungen: Abgeordnete und Beamte integrieren

Die gesetzlichen Sozialversicherungen weisen eine interessante Eigenart auf: Für Beamte und Abgeordnete sind sie entweder nicht verpflichtend oder Beamte und Abgeordnete können nicht Mitglied sein. Das ist bemerkenswert. Abhängig Beschäftigte sind grundsätzlich verpflichtet, Mitglieder der von der (...)

Höhere Einkommen und längere Leben

Vor wenigen Wochen wurde vielerorts über Daten des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung zu regionalen Unterschieden bezüglich der Lebenserwartung in Deutschland berichtet. In einkommensstarken Regionen haben Frauen und Männer durchschnittlich eine höhere Lebenserwartung als in (...)

Fragwürdige Refinanzierung durch IFRS 9

Die EZB hat bestätigt, dass notleidende Bankkredite zu Refinanzierungszwecken als Sicherheit zugelassen werden. Die Anwendung von Regeln für die Bewertung bis zum Laufzeitende gehaltener Kredite führt dazu, dass Nominalwerte – nicht Marktwerte – als Grundlage dienen. Plant die EZB, auf diese Weise (...)

Neue Bilanzierungsvorschrift IFRS 9 unter Beschuss

Eine neue Bilanzierungsvorschrift – der sogenannte IFRS 9-Standard – sorgt für Diskussionen innerhalb der Finanzbranche. IFRS 9 führt – wie auch sein Vorgänger IAS 39 – nicht nur zu skurrilen Effekten auf den europäischen Finanzmärkten. Kritiker meinen, dass IFRS 9 zudem gegen geltendes Europäisches (...)

Themen

 css js

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
S C H L I E ß E N

Monatlicher Newsletter.
Bleiben Sie stets informiert.