Institute for Research in Economic and Fiscal issues

IREF Europe - Institute for Research in Economic and Fiscal issues

Für wirtschaftliche Freiheit
und Steuerwettbewerb


Finanzhilfen und Subventionen als Handelsbremsen

Finanzhilfen und Subventionen als Handelsbremsen

Handelsliberalisierung: Herausforderung nichttarifäre Maßnahmen

Handelsliberalisierung: Herausforderung nichttarifäre Maßnahmen


Autos, öffentlicher Verkehr und die umweltfreundliche Stadt

Autos, öffentlicher Verkehr und die umweltfreundliche Stadt

Verdeckter Protektionismus: Handelsliberalisierung im Zeitalter nichttarifärer Handelsbarrieren

Verdeckter Protektionismus: Handelsliberalisierung im Zeitalter nichttarifärer Handelsbarrieren


Italien vs. EU: Eine ernsthafte Gefahr für den Euro

Italien vs. EU: Eine ernsthafte Gefahr für den Euro

Neues IREF Working Paper: Griechenland in der Lobbyfalle

Neues IREF Working Paper: Griechenland in der Lobbyfalle


Weitere Beiträge

Weltweite Hauspreis-Boomstädte: Bautätigkeit in Berlin ausbaufähig

Weltweite Hauspreis-Boomstädte: Bautätigkeit in Berlin ausbaufähigSeit Jahren steigen in den deutschen Großstädten die Mieten und Hauspreise an. In Berlin sind die Neuvertragsmieten in den vergangenen 10 Jahren nominell um 73 Prozent gestiegen. Die deutschen Städte stehen angesichts der Mietentwicklung in der Kritik. Eine schwache Bauaktivität würde die (...)

Kryptos: Zentralbanken bereiten Regulierung vor

Kryptos: Zentralbanken bereiten Regulierung vorDer parteiübergreifende parlamentarische Ausschuss für Bankenregulierung und Zentralbankwesen des Vereinigten Königreichs hat im September eine Analyse über Chancen und Risiken veröffentlicht, die im Zusammenhang mit Krypto-Vermögenswerten stehen. Der Bericht verwendet den Begriff (...)

Mieten treiben Kaufpreise, nicht umgekehrt

Mieten treiben Kaufpreise, nicht umgekehrtSteigende Mieten führen zu steigenden Preisen für Wohnimmobilien. Aber steigende Preise für Wohnimmobilien führen nicht zu steigenden Mieten. In den letzten Jahren sind vor allem in den Metropolen sowohl die Mieten als auch die Preise für Häuser und Wohnungen deutlich gestiegen. Allzu häufig wird (...)

BIP pro Kopf der OECD-Länder: Gute Nachrichten

BIP pro Kopf der OECD-Länder: Gute NachrichtenKrisen, Mängel und Hiobsbotschaften dominieren häufig das tagespolitische Geschehen und die mediale Berichterstattung. Fernab der politischen und medialen Aufmerksamkeit stellten sich jedoch in den letzten Jahrzehnten und stellen sich noch heute äußerst wünschenswerte Entwicklungen ein. Dazu gehört (...)

Berlin: Starkes Wachstum, hohe Mietsteigerungen

Berlin: Starkes Wachstum, hohe MietsteigerungenSeit 2010 fiel das Wachstum der Neuvertragsmieten in keiner der größten Städte Deutschlands so hoch aus wie in Berlin. Die Neuvertragsmieten stiegen nominell um 73 Prozent. Rückblickend lässt sich der hohe und unerwartete Bevölkerungsanstieg als maßgeblich für den Mietanstieg ausmachen. Berlin wuchs (...)

Türkeikrise: Wird die EZB eingreifen?

Türkeikrise: Wird die EZB eingreifen?In den letzten fünf Jahren haben wir das Kommen und Gehen des Hungers US-amerikanischer und europäischer Kaptalmärkte auf Investitionen in Emerging Markets beobachten können. Nichts schmälert die Investitionen in Emerging Markets mehr als Währungsunsicherheiten. Viele europäische Fondsmanager können (...)

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Eine Erfolgsgeschichte?

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Eine Erfolgsgeschichte?Seit 2015 wurden in Deutschland knapp 1,46 Millionen Asyl-Neuanträge gestellt. Zwar sind die Neuantragszahlen seit 2015 und 2016 deutlich gesunken, doch die Nachwirkungen der Asylmigration stellen die deutsche Gesellschaft vor Herausforderungen. Zu den größten Herausforderungen gehört die (...)

Greece’s Institutional Trap

Greece's Institutional TrapIREF Working Paper No. 201805: Aristites N. Hatzis

Bürokratie: Notwendig, aber ein Übel

Bürokratie: Notwendig, aber ein ÜbelDie Bürokratie hat keinen guten Ruf - lange Warteschlangen beim Bürgeramt, komplizierte Formulare sowie langwierige Genehmigungsverfahren sind (un-)beliebte Themen für den Smalltalk. Auch fehlt in keiner politischen Sommerrede der Hinweis auf die Notwendigkeit, bürokratische Belastungen zu (...)

Wirtschaftspolitisch unsichere Zeiten

Wirtschaftspolitisch unsichere ZeitenWas die Zukunft bringt, ist ungewiss. Wie unsicher die Zukunft ist, hängt jedoch auch von der Politik ab. Eine verlässliche Wirtschaftspolitik gibt Planungssicherheit und regt Haushalte und Unternehmen zu Investitionen an. Eine unstete Wirtschaftspolitik hingegen hemmt Investitionen und so (...)

Themen

 css js

SCHLIEßEN

IREF Newsletter
Bleiben Sie stets informiert.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.