IREF Europe - Institute for Research in Economic and Fiscal issues

Für wirtschaftliche Freiheit
und Steuerwettbewerb


Artikel

FastFacts: Anteil der Staatsbediensteten rückläufig

Alexander Fink & Fabian Kurz,

FastFacts: Anteil der Staatsbediensteten rückläufig Der öffentliche Dienst erfreut sich unter Universitätsabsolventen großer Beliebtheit. Einer Umfrage zu Folge halten gut 40 Prozent den Staatsdienst für attraktiv. Tätig waren für den Staat 2018 nur knapp 12 Prozent aller Erwerbstätigen und damit weniger als zu Beginn des (...)


Hunger und Armut - Rückschlag durch Corona?

Alexander Fink & Fabian Kurz & Felix Gillmair,

Hunger und Armut - Rückschlag durch Corona? Die Bekämpfung von Hunger und Armut war ein zentrales Ziel der UN-Millenniumsvereinbarung aus dem Jahr 2000. Hunderte Millionen Menschen sind seitdem extremer Armut entkommen. Ökonomen der Weltbank befürchten jetzt, Corona werde die globale Armut erhöhen, wovon insbesondere Menschen in den armen (...)


Deutliche Fortschritte: Gesundheitsversorgung in armen Ländern

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Deutliche Fortschritte: Gesundheitsversorgung in armen Ländern Das Coronavirus hat sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Gesundheitssysteme in einigen Industrieländern werden durch das Virus bis an den Rand ihrer Belastungsgrenze und darüber hinaus strapaziert. Auch in armen Ländern Afrikas ist das Virus inzwischen angekommen. Hier verbreitet es sich (...)


Call for research proposals - guidelines and information

IREF,

Call for research proposals - guidelines and information IREF is a free-market oriented think tank. It promotes ideas, events, and academic research. With regard to research, IREF supports original projects that lead to the production of papers of academic quality of at least 7,000 words. This support is not a prize to published work, nor is it an (...)


Teuer, teurer, Medikamente in den USA

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Teuer, teurer, Medikamente in den USA Vor fünf Jahren kaufte ein amerikanischer Hedgefonds die Rechte am Vertrieb des Aidsmedikaments Daraprim und erhöhte den Preis über Nacht von 13,5 Dollar auf 750 Dollar. Diese Preissteigerung löste einen gewaltigen öffentlichen Aufschrei aus. Doch hohe Preise für Medikamente sind in den USA keine (...)


Konjunktur und Gesundheit: Ärmer und gesünder?

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Konjunktur und Gesundheit: Ärmer und gesünder? In Reaktion auf die Covid19-Epidemie hat die Bundesregierung umfangreiche Maßnahmen zur Reduzierung sozialer Kontakte beschlossen, etwa Kontaktsperren, Ladenöffnungsverbote, Heimarbeitsgebote und andere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Während diese Maßnahmen mit hoher Wahrscheinlichkeit zur (...)


Covid-19: Gefahr für Freiheitsrechte?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Covid-19: Gefahr für Freiheitsrechte? Das Corona-Virus hat Regierungen weltweit zur Einführung weitreichender Eindämmungsmaßnahmen veranlasst. Die Maßnahmen schränken persönliche Freiheiten zum Teil massiv ein. Betroffen sind Grundrechte wie die Bewegungs-, Versammlungs- und Religionsfreiheit. Viele Menschen erachten diese (...)


Neues Working Paper: Faire Einkommensungleichheit?

IREF,

Neues Working Paper: Faire Einkommensungleichheit? Einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Spiegels zu Folge hält eine deutliche Mehrheit der Deutschen die Einkommensverteilung in Deutschland für nicht gerecht. 47,3 Prozent der Befragten erachten die Einkommensverteilung für „auf keinen Fall“ gerecht und 27,5 Prozent für „eher“ nicht gerecht. (...)


Amtszeitbeschränkungen für besseres Regieren?

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Amtszeitbeschränkungen für besseres Regieren? Im Herbst 2021 findet voraussichtlich die nächste Bundestagswahl statt. Zu diesem Zeitpunkt wird Angela Merkel 16 Jahre Kanzlerin gewesen sein. Zwar strebt sie - anders als seinerzeit Helmut Kohl - keine weitere Amtsperiode an. Dennoch bietet ihre für Regierungschefs in westlichen Demokratien (...)


Wie gut ist das deutsche Gesundheitssystem aufgestellt?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Wie gut ist das deutsche Gesundheitssystem aufgestellt? Die Corona-Pandemie stellt die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt vor eine nie gekannte Belastungsprobe, auch das deutsche. In einigen Kommentaren ist zu lesen, das deutsche Gesundheitssystem sei schlecht vorbereitet, weil es „25 Jahre lang kaputt gespart" und die Bettenkapazität reduziert (...)


Neues Working Paper: Zertifizierte Corona-Immunität als Ressource

IREF,

Neues Working Paper: Zertifizierte Corona-Immunität als Ressource In einem neuen IREF Working Paper diskutieren Autoren um David Stadelmann (Universität Bayreuth und IREF), wie der Umgang mit der Corona-Epidemie erträglicher gestaltet werden kann. In den Mittelpunkt ihrer Analyse stellen sie immunisierte Personen, von denen kein Übertragungsrisiko mehr ausgeht. (...)


Wenig Masse, keine Klasse: Mobilität in der DDR

Alexander Fink & Fabian Kurz & Felix Gillmair,

Wenig Masse, keine Klasse: Mobilität in der DDR Knatternd über die Landstraße - im Westen mit dem Käfer von Volkswagen, in der DDR mit einem Trabant des VEB Sachsenring - für viele die Inbegriffe für Aufbruch und Mobilität in der Bundesrepublik und der DDR. Die Entwicklung unterschied sich jedoch in Ost- und Westdeutschland erheblich. In der BRD (...)


Venture Capital in Deutschland: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Venture Capital in Deutschland: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt N26, Celonis und Biontech sind die jüngsten Erfolge der deutschen Startup-Szene. Alle drei Unternehmen haben im vergangenen Jahr höhere Summen Wagniskapital eingesammelt. So erfreulich diese Nachrichten sind, so problematisch ist das Gesamtbild der Venture Capital-Szene hierzulande. In (...)


Klimaschädlicher Paketwahn?

Fabian Kurz,

Klimaschädlicher Paketwahn? Onlineshopping wird immer beliebter. Gemäß einer Umfrage aus dem Jahr 2019 bestellten fast 90 Prozent der 25- bis 44-Jährigen in den vergangen drei Monaten über das Internet. Sogar fast jeder zweite über 65-Jährige gab an, online auf Einkaufstour gewesen zu sein. Doch wird auch Kritik laut: Das (...)


Gender Pricing: Wenig verbreitet

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Gender Pricing: Wenig verbreitet 14 % Preisaufschlag für den Einwegrasierer, 109 % für den Rasierschaum: Regelmäßig weisen Verbraucherzentralen und Gleichstellungsaktivisten darauf hin, dass der Einkauf im Drogeriemarkt für Frauen teurer sei als für Männer, da sie für nahezu identische Produkte im Schnitt einen höheren Preis zahlen (...)


Neues Working Paper: Auf wen hören Abgeordnete?

IREF,

Neues Working Paper: Auf wen hören Abgeordnete? Die jüngste Entscheidung des Bundestags gegen die Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende hat viele überrascht, schließlich hatten sich die beiden führenden Gesundheitspolitiker der Koalition, CDU-Gesundheitsminister Jens Spahn und SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, öffentlich (...)


Reform der Organspende: Eine verpasste Chance?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Reform der Organspende: Eine verpasste Chance? Jedes Jahr sterben hierzulande mehrere Hundert Menschen, weil sie kein passendes Spenderorgan bekommen. Derzeit stehen fast 9.500 Personen aus Deutschland auf der Warteliste von Eurotransplant.


Bahn: Mit privatwirtschaftlichem Verhalten mehr erreichen

Benedikt Schmal,

Bahn: Mit privatwirtschaftlichem Verhalten mehr erreichen „Der Rückenwind bekommt fast schon Sturmstärke“, jubelte der ehemalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla in seiner heutigen Funktion als Vorstand für Infrastruktur der Deutschen Bahn AG. Anlass war das Klimapaket der Bundesregierung. Es sieht neben dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz für Bahnfahrkarten (...)


Anpassung an den Klimawandel: Märkte helfen

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Anpassung an den Klimawandel: Märkte helfen Klimaforscher warnen eindringlich vor den möglichen Folgen des menschenverursachten Klimawandels. Eine erhöhte Durchschnittstemperatur macht Extremwetterereignissse wie Dürren und Fluten wahrscheinlicher und der Anstieg des Meeresspiegels bedroht heute besiedelte Küstenregionen. Die internationale (...)


Deutsche subjektiv sehr zufrieden, aber gesellschaftlich pessimistisch

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Deutsche subjektiv sehr zufrieden, aber gesellschaftlich pessimistisch Regelmäßig werden die Deutschen in verschiedenen repräsentativen Umfragen nach ihrer Lebenszufriedenheit und ihrem Glücksempfinden gefragt. Im Detail weichen die Methoden und Befunde dieser Umfragen voneinander ab. Doch ein Trend lässt sich in allen Untersuchungen erkennen: Spätestens seit ca. 2005 (...)


Abgewirtschaftet: BIP-Entwicklung der DDR

Alexander Fink & Fabian Kurz & Felix Gillmair,

Abgewirtschaftet: BIP-Entwicklung der DDR Die DDR-Führung präsentierte stets gute Wirtschaftszahlen und wähnte sich unter den TOP 10 der weltweiten Wirtschaftsmächte. Die tatsächliche Leistungsfähigkeit der DDR-Wirtschaft wurde spätestens mit der Wende offenbar: Sie lag deutlich unter der propagierten. Auch im Westen wurde die DDR-Wirtschaft (...)


Planungsverfahren als Hemmschuh der Modernisierung

Alexander Fink & Dilara Wiemann,

Planungsverfahren als Hemmschuh der Modernisierung Deutschland kommt mit dem Ausbau der Infrastruktur nur langsam voran. Das liegt mitunter an häufig langwierigen Planungsverfahren. Politik und Wirtschaft fürchten um die Zukunftsfähigkeit des Landes. Sie fordern, das deutsche Planungsrecht zu reformieren, um Verfahren zu beschleunigen. Aus der (...)


Private Vorsorge: Von der Schweiz und den USA lernen

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Private Vorsorge: Von der Schweiz und den USA lernen In Deutschland halten nur wenige Personen flexibles und renditestarkes Beteiligungsvermögen in Form von Aktien. Die staatliche Förderung der betrieblichen und privaten Altersvorsorge bietet grundsätzlich die Möglichkeit, den Aufbau vielseitig einsetzbaren Beteiligungsvermögens zu unterstützen. Es (...)


Deutschland: Wenige Aktionäre und Wohneigentümer

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Deutschland: Wenige Aktionäre und Wohneigentümer Regelmäßig wird über das niedrige Medianvermögen deutscher Haushalte berichtet: „Die meisten Deutschen besitzen weniger als andere Europäer.“ In die Vergleiche werden Ansprüche aus der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung und andere Rentenansprüche allerdings in der Regel nicht aufgenommen. Werden (...)


Betriebliche Altersvorsorge: Von UK und Schweden lernen

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Betriebliche Altersvorsorge: Von UK und Schweden lernen Die Vermögen von Haushalten in Deutschland sind im internationalen Vergleich niedrig. Zudem halten Haushalte in Deutschland wenig Vermögen in Form von Beteiligungskapital, das vielseitig einsetzbar ist. Es dominieren Ansprüche aus der umlagefinanzierten gesetzlichen Rente. Diese Ansprüche sind im (...)


MiFID II: Zu viel des Verbraucherschutzes?

Alexander Fink & Benedikt Schmal,

MiFID II: Zu viel des Verbraucherschutzes? Die aktualisierte EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, auf Englisch kurz MiFID II, soll Verbraucher besser schützen. Neben der Anpassung regulatorischer Fragen im Hintergrund geht es der EU in Bezug auf Privatkunden darum, den „Anlegerschutz durch ein Annahmeverbot für Provisionen, den (...)


Mafias wider die Marktwirtschaft

Sergio Beraldo,

Mafias wider die Marktwirtschaft Viele Menschen sind der Meinung, die Mafia sei ein regionales Problem, das nur Italien betrifft. Diese Einschätzung ist allerdings nicht zutreffend. Das zeigen kürzlich von Europol veröffentlichte Daten. Sie belegen, dass es tausende kriminelle Organisationen in Europa gibt, die mafiaähnlich sind. (...)


Öffentliche Wasserwirtschaft: Eine Frage des Geschmacks?

Kalle Kappner,

Öffentliche Wasserwirtschaft: Eine Frage des Geschmacks? Viele Städte Deutschlands und anderer Länder privatisierten in den 1990er und frühen 2000er Jahren Teile der kommunalen Wasserver- und entsorgung. Seit einigen Jahren zeichnet sich jedoch eine Trendwende ab. Kommunen kaufen zuvor privatisierte Betriebe zurück. Befürworter der oft teuren (...)


Bullshit-Jobs machen die Hälfte aller Arbeitsplätze aus? Bullshit!

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Bullshit-Jobs machen die Hälfte aller Arbeitsplätze aus? Bullshit! Nachdem der Philosoph Harry Frankfurt den Begriff Bullshit durch ein kurzes Buch in den 2000er Jahren salonfähig machte, stellte der Anthropologe David Graeber in seinem 2018 veröffentlichten Bestseller die These auf, dass etwa die Hälfte der Arbeitsverhältnisse in westlichen Volkswirtschaften (...)


Ärztemigration: Es kommen mehr als gehen

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Ärztemigration: Es kommen mehr als gehen Gesundheitsminister Jens Spahn fürchtet eine zu große Abwanderung deutscher Ärzte ins Ausland. Jens Spahn gab Anfang des Jahres der Schweizer Zeitung „Blick am Sonntag“ ein Interview, in dem er kundtat, dass er deutsche Ärzte gerne aus der Schweiz zurück hätte. Er regte an, die Abwerbung von Fachleuten (...)


Und täglich grüßt ein neues Verbot

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Und täglich grüßt ein neues Verbot Der Sommer ist nicht nur die Zeit für Badehosen und ausgiebige Grillabende, sondern auch für Politiker der zweiten Reihe. Ein Dauerbrenner des Sommerlochs und des anklingenden Herbstes 2019 sind Verbote. Seien es Plastikbesteck, Ölheizungen oder Inlandsflüge, quer durch alle politischen Lager (...)


Erst CO2-Steuer, dann Klimazölle?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Erst CO2-Steuer, dann Klimazölle? Der Klimawandel beherrscht die Schlagzeilen des Sommers 2019. Auf weltweiten wöchentlichen Protesten rund um Fridays for Future wird ein schnellerer und effektiverer Klimaschutz gefordert. Die Bemühungen scheinen in Deutschland zu fruchten. Die deutsche Bundesregierung wird wohl noch dieses Jahr (...)


In der Zukunft Massenarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel?

Alexander Fink & Kalle Kappner,

In der Zukunft Massenarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel? Deutschlands Arbeitsmarkt brummt. Die Arbeitslosenquote liegt nahe 5 Prozent. Zwar könnte sich die Konjunktur in naher Zukunft etwas abkühlen, doch über die nächsten Jahre spricht wenig für eine deutliche Trendumkehr. Langfristig sehen jedoch viele schwarz. Angesichts fortschreitender (...)


Umweltdesaster DDR: Bitteres aus Bitterfeld

Alexander Fink & Fabian Kurz & Alexander Mengden,

Umweltdesaster DDR: Bitteres aus Bitterfeld Die DDR-Führung sah sich gern in der Rolle des Vorreiters in Sachen Umweltschutz. Die DDR schrieb bereits im Jahr 1968 den Umweltschutz als Staatsziel in der Verfassung fest und gründete 1972 - bereits 15 Jahre vor der Bundesrepublik - ein eigenes Umweltministerium. Die Realität der (...)


Stromautobahnen: Es gibt andere Wege

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Stromautobahnen: Es gibt andere Wege Die deutsche Stromversorgung befindet sich im größten Umbau ihrer jüngeren Geschichte. In den nächsten Jahren sollen die letzten Kernkraftwerke vom Netz genommen werden. Zusätzlich wird der Kohleausstieg diskutiert. Erneuerbare Energien sollen die Lücke schließen und einen größeren Anteil an der (...)


Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Verpasste Chance

Kalle Kappner,

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Verpasste Chance Was Arbeitsmarktexperten und Ökonomen seit Jahrzehnten fordern, scheint nun Realität zu werden: Anfang 2020 erhält Deutschland zum ersten Mal ein Einwanderungsgesetz. Das „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ soll den Zuzug qualifizierter Nicht-EU-Ausländer deutlich erleichtern. Zu diesem Zweck kommen (...)


Neues IREF Working Paper: CE-Kennzeichnung der EU

IREF,

Neues IREF Working Paper: CE-Kennzeichnung der EU Seit kurzem sind E-Scooter auch in Deutschland zugelassen. Bei der Einfuhr zeigt sich jedoch, dass sie häufig nicht den EU-Sicherheitsanforderungen genügen. Die Produktsicherheit soll den Konsumenten in der EU unter anderem durch die CE-Kennzeichnung angezeigt werden, die auch auf den E-Scootern (...)


Wind- und Solarstrom: Mit Einspeisegebühr Volatilität reduzieren

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Wind- und Solarstrom: Mit Einspeisegebühr Volatilität reduzieren „Deutschland zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien versorgt“ - gelegentlich können wir solche Meldungen in der Presse lesen. Dieses Kunststück gelang zum ersten Mal am Neujahrstag 2018 um 6 Uhr morgens: Während die Feierwütigen noch ihren Kater auskurierten und ungewöhnlich wenig Strom verbraucht (...)


Neues IREF Working Paper: Wirksamkeit transparenter Nudges

IREF,

Neues IREF Working Paper: Wirksamkeit transparenter Nudges Nudges erfreuen sich bei vielen Regierungen weltweit großer Beliebtheit. Das überrascht nicht. Eingesetzt als staatliches Instrument versprechen Nudges wünschenswerte Verhaltensänderungen, die weder den Genudgten noch der Regierung maßgebliche Kosten aufbürden. Doch es ergibt sich potentiell ein (...)


Neues Working Paper: Besteuerung Künstlicher Intelligenz

IREF,

Neues Working Paper: Besteuerung Künstlicher Intelligenz Im neuen IREF Working Paper “Taxing Artificial Intelligences” erörtern Julian Arndts und Kalle Kappner die steuerpolitischen Implikationen der Beteiligung von mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Maschinen am Produktionsprozess.


Operation Mangelwirtschaft: Gesundheitsversorgung in der DDR

Alexander Fink & Alexander Mengden & Fabian Kurz,

Operation Mangelwirtschaft: Gesundheitsversorgung in der DDR Jahrzehnte nach dem Mauerfall ist ein nostalgisches Bild von der Gesundheitsversorgung in der DDR weit verbreitet. Darauf deutet auch eine 2014 durchgeführte Umfrage unter Einwohnern der neuen Bundesländer hin. Zwei von drei Befragten sehen im ehemaligen Gesundheitssystem eine besondere Stärke (...)


Call for Research Proposals

IREF,

Call for Research Proposals IREF is a free-market oriented think tank. It promotes ideas, events, and academic research. With regard to research, IREF supports original projects that lead to the production of papers of academic quality of at least 7,000 words. This support is not a prize to published work, nor is it an (...)


Wettbewerbliche Ergebnisoffenheit statt Wirtschaftslenkung

Alexander Fink & Justus Lenz,

Wettbewerbliche Ergebnisoffenheit statt Wirtschaftslenkung Mit seinem Entwurf einer Nationalen Industriestrategie hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Februar 2019 eine wirtschaftspolitische Debatte um die Vor- und Nachteile staatlicher Wirtschaftseingriffe und -lenkung angestoßen. Angesichts des rasanten Aufstiegs Chinas, der „America (...)


Krebs: Mehr Erkrankungen, aber bessere Heilungschancen

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Krebs: Mehr Erkrankungen, aber bessere Heilungschancen Weltweit erkranken zusehends mehr Menschen an Krebs, sowohl absolut als auch relativ zur Bevölkerungszahl. Im Jahr 2017 waren weltweit ca. 100 Millionen Menschen an einer Form von Krebs erkrankt - mehr als doppelt so viele wie im Jahr 1990. Deutschland ist in der Hinsicht keine Ausnahme, sondern (...)


Globale Armut: Positive Entwicklung, negative Einschätzung

Alexander Fink & Kalle Kappner,

Globale Armut: Positive Entwicklung, negative Einschätzung Hinsichtlich des globalen Lebensstandards waren die letzten drei Jahrzehnte überaus erfolgreich: Zu keiner Zeit ist es mehr Menschen gelungen, der absoluten Armut zu entkommen, also ein Einkommen über dem Subsistenzniveau zu erwirtschaften. Projektionen der Weltbank gehen davon aus, dass die (...)


Wohnen in der DDR: Aufgewacht in Ruinen

Alexander Fink & Alexander Mengden & Fabian Kurz,

Wohnen in der DDR: Aufgewacht in Ruinen Dieses Jahr feiern wir den 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der DDR. Eine ganze Generation junger Erwachsener - in Ost und West - kennt den realexistierenden Sozialismus in Deutschland nur noch aus Erzählungen. Das Jubiläum ist für uns Anlass, die Lebenssituation der DDR-Bürger in (...)


Hohe Standards: Fluch oder Segen?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Hohe Standards: Fluch oder Segen? Unser Leben wurde über die vergangenen Jahrzehnte deutlich angenehmer. Autos sind heute technisch ausgereifter, Wohnungen komfortabler und Medikamente sicherer. Dem technischen Fortschritt, ermöglicht durch eine marktwirtschaftliche Ordnung, sei Dank. Doch technischer Fortschritt erfolgt nicht (...)


MINT-Beliebtheit in Deutschland stimmt optimistisch

Alexander Fink & Kevin Spur,

MINT-Beliebtheit in Deutschland stimmt optimistisch Erst jüngst äußerte Bundeskanzlerin Merkel Zweifel, ob Deutschland und Europa die Voraussetzungen haben, technologisch weltweit mitzuspielen. Auch andere sehen mit Sorge in die technische Zukunft Deutschlands. Immer wieder wird als Grund für Pessimismus der Fachkräftemangel genannt. Der Ruf nach (...)


Breitbandmisere illustriert Nachteile von Staatsbeteiligungen

Kalle Kappner,

Breitbandmisere illustriert Nachteile von Staatsbeteiligungen Deutschland ist bekannt für notorisch langsame und unzuverlässige Internetverbindungen, insbesondere in ländlichen Gegenden. Langsames Internet ist nicht nur ein Problem für Netflix-Kunden und Online-Zocker, sondern stellt zunehmend einen spürbaren Standortnachteil dar. Zwar stellt die (...)


Berliner Verwaltung: Zu wenig Personal?

Alexander Fink & Fabian Kurz,

Berliner Verwaltung: Zu wenig Personal? Berlin ist sexy - keine Frage. Die Vorzüge Berlins lockten von 2011 bis 2017 jährlich etwa 40.000 neue Einwohner an. Neuankömmlinge können sich sogleich auf ein Erlebnis der besonderen Art freuen: die Berliner Verwaltung. Ob Wohnsitz oder Auto anmelden, Heirat oder neuer Personalausweis - Berliner (...)


0 | 50 | 100 | 150 | 200 | 250 | 300 | 350

 css js



SCHLIEßEN

IREF Newsletter
Bleiben Sie stets informiert.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.