IREF Europe - Institute for Research in Economic and Fiscal issues

Für wirtschaftliche Freiheit
und Steuerwettbewerb


Flashcode 2 url IREF - Institute for Research in Economic and Fiscal issues
Für wirtschaftliche Freiheit und Steuerwettbewerb
https://de.irefeurope.org/1435

&

FastFacts: Anteil der Staatsbediensteten rückläufig

Der öffentliche Dienst erfreut sich unter Universitätsabsolventen großer Beliebtheit. Einer Umfrage zu Folge halten gut 40 Prozent den Staatsdienst für attraktiv. Tätig waren für den Staat 2018 nur knapp 12 Prozent aller Erwerbstätigen und damit weniger als zu Beginn des Jahrtausends.

Die meisten der gut 4,8 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst sind nicht verbeamtete Arbeitnehmer. Im Jahr 2018 stellten Angestellte mit 61 Prozent die größte Gruppe unter den Staatsdienern. Beamte und Richter machten 35 Prozent der Bediensteten aus. Berufs- und Zeitsoldaten sind mit 3 Prozent die kleinste Gruppe. Diese Anteile sind seit dem Jahr 2000 nahezu konstant geblieben.

Dienstherr Bundesland

Verändert hat sich allerdings das Verhältnis von Voll- und Teilzeitbeschäftigten. War im Jahr 2000 nur jeder Vierte teilzeitbeschäftigt, so war im Jahr 2018 jeder dritte Beschäftigte im öffentlichen Dienst in Teilzeit.

Dienstherr für die Hälfte der Beschäftigten im öffentlichen Dienst ist ein Bundesland. Im kommunalen Bereich arbeitet knapp ein Drittel der Beschäftigten. Für den Bund ist jeder zehnte Beschäftigte tätig. Weitere 8 Prozent arbeiten für Einrichtungen der Sozialversicherungen. Auch diese Aufteilung ist seit den 2000er Jahren nahezu konstant geblieben.

Gesamtbeschäftigung: Anteil öffentlicher Dienst rückläufig

Der Anteil der öffentlich Beschäftigten an der Gesamtbeschäftigung ist seit dem Jahr 2000 kontinuierlich zurückgegangen. So waren im Jahr 2000 noch 13,5 Prozent aller Erwerbstätigen für staatliche Stellen tätig. 2018 waren es 11,8 Prozent. Der Rückgang ist vor allem durch den Anstieg der allgemeinen Erwerbstätigkeit um knapp 4,5 Millionen Beschäftigte zu erklären. Die Anzahl der Staatsbediensteten hat sich im gleichen Zeitraum um gut 100.000 verringert.

Veränderung und doch alles beim Alten?

Der öffentliche Dienst stützt sich unverändert vor allem auf nicht verbeamtete Arbeitnehmer, die häufig in den Ländern und auf kommunaler Ebene tätig sind. Seit 2000 ist die Anzahl öffentlich Beschäftigter absolut und relativ zurückgegangen, während Teilzeitarbeit auch im öffentlichen Dienst zunahm.

Diesen Artikel teilen :

Ähnliche Artikel ...

Wenig Masse, keine Klasse: Mobilität in der DDR
Alexander Fink & Fabian Kurz & Felix Gillmair,

Wenig Masse, keine Klasse: Mobilität in der DDR

How much of today’s inequality is unfair?
IREF,

How much of today’s inequality is unfair?


Gender Pricing: Wenig verbreitet
Alexander Fink & Kalle Kappner,

Gender Pricing: Wenig verbreitet

Bullshit-Jobs machen die Hälfte aller Arbeitsplätze aus? Bullshit!
Alexander Fink & Kalle Kappner,

Bullshit-Jobs machen die Hälfte aller Arbeitsplätze aus? Bullshit!



Eine Nachricht oder einen Kommentar hinterlassen?

Formular anzeigen

 css js



SCHLIEßEN

IREF Newsletter
Bleiben Sie stets informiert.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.